Willkommen bei Amnesty Hannover

Auf den folgenden Seiten möchten wir dich einladen, unsere Arbeit und unsere Gruppen kennenzulernen. Wir hoffen,  dein Interesse wecken zu können, dich mit uns für Verfolgte und Bedrohte einzusetzen. Einen kleinen Eindruck unserer Arbeit gibt auch unser Flyer zum Download. Oder nimm am besten gleich Kontakt mit uns auf.

Wie sagt so passend Erich Fried: “Der Zorn auf das Ungerechte genügt nicht, man muss ihn auch nutzen und etwas unternehmen“.

Indonesien auf der Hannover Messe: Goldrausch gefährdet Menschenrechte

Goldrausch gefährdet Menschenrechte

Die indonesischen Behörden planen in Papua ein Bergbauprojekt zum Abbau von Golderz. Die Mine hätte gravierende Auswirkungen für die dort lebende indigene Bevölkerung, die von ihrem Land vertrieben werden soll. Dies ist eine schwere Menschenrechtsverletzung. Der Amnesty-Bezirk Hannover nimmt deshalb die diesjährige Hannover Messe zum Anlass, mit verschiedenen Aktionen auf das problematische Bergbauprojekt aufmerksam zu Weiterlesen

RUSSLAND: ANGRIFFSKRIEG GEGEN DIE UKRAINE STOPPEN!

Unter diesem Motto hat Amnesty International am ersten Jahrestags des russischen Angriffskriegs eine Mahnwache am Kröpcke abgehalten. Das russische Militär begeht wieder und wieder Kriegsverbrechen. Amnesty hat zahlreiche davon dokumentiert und in Berichten veröffentlicht. Dazu zählen Vertreibung und Folter, Verschleppungen oder außergerichtliche Hinrichtungen. Russische Luftangriffe treffen Wohnhäuser, Krankenhäuser oder Schulen und töten Zivilist*innen – auch das Weiterlesen

“Stille Post” – Filmvorführung mit Regisseur Florian Hoffmann im Kino am Raschplatz

  • Datum19. Dezember 2022 18:00 – 18:00 Uhr

DER FILM: STILLE POST von Florian Hoffmann | Film und Gespräch Mo., 19.12.2022, 18 Uhr, Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, Hannover Zu Gast: Florian Hoffmann und Ferda Berse Ein Film auf wahren Begebenheiten: Khalil ist Grundschullehrer und lebt mit seiner Freundin, der Journalistin Leyla, in Berlin. Als sie ihm Kriegsvideos aus seiner Heimatstadt in der Weiterlesen

10. Hannöversches Forum zum Tag der Menschenrechte (hybrid)

  • Datum10. Dezember 2022 19:00 – 21:00 Uhr

Am 10. Dezember 1948 verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Das nehmen der Rat der Religionen und Amnesty International Hannover seit 2013 jedes Jahr zum Anlass, am 10. Dezember mit einem Forum auf Menschenrechtsverletzungen weltweit hinzuweisen. In diesem Jahr steht das zehnjährige Jubiläum ins Haus. Weitere Infos unter: https://www.haus-der-religionen.de/de/veranstaltungen/10-hannoeversches-forum-zum-tag-der-menschenrechte Ort: Weiterlesen

Kundgebung gegen die Todesstrafe 15.10.2022 am Kröpcke

Der 10. Oktober war der Internationale und Europäische Tag gegen die Todesstrafe. Dies war der Anlass am Samstag, den 15. Oktober 2022 mit einer Kundgebung am Kröpcke mit ca. 80 Teilnehmenden auf dieses Menschenrechtsverbrechen aufmerksam zu machen. Die Todesstrafe ist eine vorsätzliche Tötung von Menschen durch den Staat. Amnesty wendet sich in allen Fällen – Weiterlesen

“INTER* – Leben zwischen den Geschlechtern” – szenische Lesung

  • DatumDiese Veranstaltung endete am: 12. November 2022
  • PreisEintritt frei

Wie geht unsere Gesellschaft mit Menschen um die, die nicht in das Raster der Zweigeschlechtlichkeit passen? Von medizinisch nicht notwendigen, schädlichen Eingriffen bis hin zu alltäglichen Ausgrenzungen – in der szenischen Lesung „INTER* – Leben zwischen den Geschlechtern“ berichten intergeschlechtliche Menschen über ihre Erfahrungen mit Ärzt*innen, Geschlechtszuweisung und Hormonen. Sie erzählen über Identitätskrisen, Lebenslust und Weiterlesen

Ein Baum als Zeichen für die Menschenrechte 28.05.2022

Enthüllung einer Gedenktafel – Amensty Burgdorf läd ein 2001 hat die Amnesty-Gruppe Burgdorf im Stadtpark Burgdorf einen Baum gepflanzt. Mit einer Bronze-Tafel, eingelassen in einen Findling, machen wir die Bedeutung des Feldahorns wieder erkennbar. Sie wird feierlich enthüllt am 28. Mai um 11 Uhr  Dazu laden wir Sie herzlich ein! Grußworte: Bürgermeister A. Pollehn, Pastorin Weiterlesen

Rassismus sichtbar machen!

  • Datum17. Mai 2022 18:00 – 20:00 Uhr

Die Initiative für Internationalen Kulturaustausch e.V. (IIK) lädt im Rahmen des Antidiskriminierungs-Projektes Zusammenleben in Vielfalt (ZiV) zusammen mit dem MiSO-Netzwerk, ADV-Nord, Amnesty International, Tolstoi Hannover e.V., Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V., Kargah e.V. und dem Kino im Künstlerhaus Hannover zu einer multimedialen Veranstaltung bestehend aus Projektausstellung, Filmvorführung und Podiumsdiskussion ein. Mit dem Projekt Zusammenleben Weiterlesen