Presse- und Meinungsfreiheit

Inhaltlicher Schwerpunkt unserer Arbeit ist der Artikel 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte „Meinungs- und Informationsfreiheit“. Wir organisieren u.a. Informationsstände (u.a. bei Festivals), Podiumsdiskussionen, Ausstellungen und Mahnwachen zu aktuellen Themen und Anlässen, bei denen wir informieren, diskutieren und Unterschriften sammeln. Zwei regelmäßige Aktionen sind zum einen die jährliche Teilnahme am Fährmannsfest in Linden und zum anderen Ausstellungen mit einer Auftaktveranstaltung um den Internationalen Tag der Menschenrechte herum im Antikriegshaus Sievershausen.

Zusätzlich verfolgen wir den Fall von Itai Dzamara, einem Journalisten und Demokratieverfechter aus Simbabwe, der am 9. März 2015 spurlos verschwand. Darüber hinaus nehmen wir uns auch immer Zeit für Austausch und Diskussionen zu aktuellen menschenrechtspolitischen Themen, die uns bewegen. 

Ankündigungen und Rückblicke unserer Aktionen siehe weiter unten.

Unsere Treffen finden jeden 2. Montag um 18.30 Uhr statt, derzeit online. Wir freuen uns über neue Gruppenmitglieder! Bei Interesse oder Fragen kontaktiert uns einfach über das unten verlinkte Kontaktformular.

Gruppenfoto unserer Amnesty International Gruppe

Gruppenfoto unserer Amnesty International Gruppe  

Du willst mitmachen? Schreibt uns an:

Veranstaltungen unserer Gruppe:

  • Poetischer Protest – Lesung und Gespräch mit Lina Atfah
    Lina Atfah ist Autorin und Poetin aus Syrien. Im Antikriegshaus Sievershausen erzählte sie am Sonntag, 8. Dezember 2019, aus ihrem Leben und trug ihre sinnlichen Gedichte vor. Auf Einladung des Antikriegshaus und Amnesty International Hannover sprach sie über Syrien, die politische Lage und zerissene Familien. Ihr Gedichte gleichen einem traumwandlerischen Tanz auf einer Rasierklinge: Hier Weiterlesen
  • Presse- und Meinungsfreiheit in Gefahr?
    Am 12. November 2018 lud die Amnesty International Gruppe zu Presse- und Meinungsfreiheit Hannover in das Kulturzentrum Pavillon zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Presse- und Meinungsfreiheit ein. Die aktuellen Entwicklungen der letzten Jahre weltweit, aber gerade auch in den Ländern östlich von Deutschland, zeigen Tendenzen hin zur Stärkung populistischen Parteien und Gruppierungen, der Diskreditierung journalistischer Weiterlesen
12. Januar 2021