Eilaktionen

Dein Brief kann Leben Retten!

Was ist eine Urgent Action?

Wenn Amnesty International von willkürlichen Festnahmen, Morddrohungen, Verschwindenlassen, Folterungen oder bevorstehenden Hinrichtungen erfährt, startet die Organisation eine Urgent Action. Diese Eilaktionen sind die denkbar schnellste und effektivste Möglichkeit das Leben akut bedrohter Menschen zu schützen.

Binnen weniger Stunden tritt ein Netzwerk von vielen tausend Menschen in vielen Ländern in Aktion: Die Schreiber_innen senden Briefe, Faxe, E-Mails und Twitter-Nachrichten an die Behörden des Staates, in dem Menschenrechte verletzt werden. Dort gehen innerhalb kürzester Zeit Tausende Nachrichten aus aller Welt ein. Es ist dieser rasche und massive Protest, der immer wieder Menschenleben schützt.

Urgent Actions tragen in vielen Fällen unmittelbar zu einer positiven Entwicklung bei: Freilassung, Schutz vor Folter oder die Aufhebung eines Todesurteils. Doch auch wenn nicht sofort etwas passiert, jeder Brief zählt! Denn Öffentlichkeit ist der wirksamste Schutz für die Opfer von Menschenrechtsverletzungen. Amnesty International bleibt dran, mit Folge-UA‘s, „Briefen gegen das Vergessen“ und in der Einzelfallbetreuung durch Gruppen überall auf der Welt.

Wie kann ich mitmachen?

Der Bezirk Hannover von Amnesty International bietet Ihnen mehrere Möglichkeiten, sich mit Eilappellen wirkungsvoll für die Menschenrechte einzusetzen: Urgent Actions gemeinsam als Gruppe versenden, als individuelles Anschreiben oder über vorformulierte Briefe – Sie haben die Wahl:

Amnesty After Work

jede Woche montags von 18–19 Uhr öffnet das Bezirksbüro seine Tür für alle Interessierten, um sich bei Kaffee & Tee über aktuelle UA-Fälle auszutauschen und gemeinsam Petitionen und Appellbriefe zu versenden.
Kontakt: AfterWork@amnesty-hannover.de

Jede Woche eine UA

wendet sich an Menschen, die sich mit geringem Zeitaufwand engagieren möchten. Einmal monatlich informiert eine E-Mail kompakt über vier ausgewählte UA-Fälle. Die vorformulierten Appellbriefe – meist in Englisch – kannst Du individuell anpassen und als Brief oder Fax versenden.
Kontakt: JedeWoche@amnesty-hannover.de

Meine Urgent Action

Ohne Zweifel die wirkungsvollste Art der Eilaktion: Du entscheidest, wie oft und zu welchen Themen bzw. Ländern Du eigene Appellbriefe verfasst. Hintergrundinformationen und Formulierungsvorschläge der Kernforderungen erleichtern das Verfassen des Eilappells – auch in Deutsch!
Kontakt: UrgentAction@amnesty-hannover.de

Online Urgent Actions

Auf amnesty.de findest Du weitere Möglichkeiten mitzumachen: Dort können in Sekundenschnelle vorbereitete E-Mails versendet und Urgent Actions direkt im Abo bezogen werden. Oder mobilisiere über twitter oder facebook!

www.amnesty.de/mitmachen
www.facebook.com/AmnestyDeutschland
www.twitter.com/amnesty_de

28. Februar 2020