Viva el Clima – Klimaschutz ist Menschenschutz | Online-Barcamp

Viva el Clima - Klimaschutz ist Menschenschutz, Samstag 29.05.2021, ab 10 Uhr, online

  • Datum

Header - Viva el Clima - Klimaschutz ist Menschenschutz, Samstag 29.05.2021, ab 10 Uhr, onlineDie Erderwärmung hat bereits jetzt verheerende Auswirkungen auf die Menschenrechte. Millionen von Menschen verlieren durch Überschwemmungen ihr Zuhause oder hungern, weil Dürren ihre Ernte zerstören. Sie haben aufgrund von Trockenheit keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser oder werden bei Wirbelstürmen verletzt oder getötet. Der globale Süden ist von den Folgen des Klimawandels am stärksten betroffen. Aber auch in Europa bedrohen die zunehmenden Hitzewellen die Gesundheit vieler Menschen.

  • Wer die Menschenrechte aller Menschen weltweit bewahren möchte, muss sich dafür einsetzen, dass der Klimawandel aufgehalten wird!Was hat Klimaschutz mit dem Schutz von Menschenrechten zu tun?
  • Was muss passieren, damit Unternehmen umwelt- und sozialverträglich agieren?
  • Welche Auswirkungen hat das Wirtschaften des „globalen Nordens“ auf Menschen im „globalen Süden“?
  • Wie steht es um die Folgen des Klimawandels als anerkannte Fluchtursachen?
  • Was können wir vor Ort tun?

Wir laden euch herzlich ein zu unserem Online-Barcamp! Unter „Sessionvorschläge“ könnt ihr eure eigenen Vorschläge für Diskussionsrunden, Workshops und Vorträge zum Thema einstellen.

Programm:

10.00 Uhr Plenum – Kennenlernen und Begrüßung, Erklärung Barcamp
11.00 Uhr Sessionplanung
11.30 Uhr Pause
11.45 Uhr Session 1 (jeweils 5 Sessions)
13.15 Uhr Mittagspause
14.15 Uhr Session 2 (jeweils 5 Sessions)
15.45 Uhr Plenum (gemeinsamer Abschluss)
16.00 Uhr Ende des Barcamps
17.00 Uhr Podiumsdiskussion im Livestream
ab 19.00 Uhr Konzerte im Livestream mit Kafa Utopia, Finna, Lena Stoehrfaktor, Dalee, Kasimir Effekt

Link zum Barcamp: https://barcamps.eu/klimaschutz-ist-menschenschutz-or-amnesty-international-online-barcamp/

Welche Technik braucht ihr? Das Online-Barcamp wird über Big-Blue-Button stattfinden. Wir empfehlen euch die Browser Google Chrome oder Mozilla Firefox zu nutzen. Ihr benötigt ein internetfähiges Endgerät. Wir empfehlen euch einen Laptop oder einen Desktop-Computer, weil darüber die Teilnahme oft einfacher ist. Damit wir in den Sessions miteinander diskutieren können, benötigt ihr in jedem Fall ein Mikrophon. Damit wir uns auch sehen, wäre es schön, wenn wir auch eine Webcam nutzt. Beide Geräte müsst ihr nach dem Einwählen für die Videokonferenz freigeben.

Wie könnt ihr teilnehmen? Bitte meldet euch über den Button „Registrierung“ an. Danach bist du herzlich eingeladen, deine eigenen Sessionvorschläge einzubringen.

Was ist eigentlich ein Barcamp? Das Barcamp ist ein offenes Format, bei dem du als teilnehmende Person, selbst Teilgebende*r werden kannst.

Möchtest du selbst eine Session zu einer Fragestellung anbieten? Dann kannst du nach deiner Registrierung deinen eigenen Sessionvorschlag einfügen. Zu Beginn des Barcamps werden wir im Plenum die Sessionvorschläge ansehen und den Zeitplan für unseren gemeinsamen Tag füllen. Außer dem Rahmen, Pausen und Abschlussdiskussion, sind wir frei in der Gestaltung unseres gemeinsamen Tages. Die Sessions werden jeweils von Amnesty Ehrenamtlichen gehostet. Das heißt, dir steht eine Person zur Seite, die sich mit dem Konferenztool BigBlueButton auskennt und für Fragen zur Verfügung steht. Du kannst dich also vollkommen auf die Inhalte und die Diskussion mit den anderen Teilnehmenden des Barcamps konzentrieren.

Wir haben die Länge der Sessions auf 1,5 Stunden angelegt. Die erste Sessionrunde beginnt um 11.45 Uhr. Die zweite um 14.15 Uhr. Bitte legt nach der Registrierung einen Sessionvorschlag an, indem ihr eurer Session (1,5 Stunden) einen Titel gebt und den Inhalt beschreibt, gern auch schon das Format (Workshop, Diskussion, Vortrag). Ihr findet beim Barcamp oben den Reiter „Sessionvorschläge“. Wenn ihr darauf klickt, könnt ihr eine Session hinzufügen. Solltet ihr neben der einen Session eine weitere anbieten wollen, dann könnt ihr das gern tun. Es könnte beispielsweise in der ersten Session um Grundzüge eines Themas gehen und in der zweiten Session um die Vertiefung. Vorstellung eurer Session: Ihr werden am Veranstaltungstag zu Beginn eingeladen, ganz kurz (1 Minute) die Inhalte eurer Session vorzustellen. Die Teilnehmenden werden sich dann spontan zuordnen. Wir werden maximal 20 Personen bei einer Session zulassen. Solltet ihr Probleme haben, den Sessionvorschlag anzugeben, dann meldet euch unter vivaelclima@amnesty-hannover.de und schickt bitte eure Texte sowie Name des*der Referent*in sowie den Titel.

Veranstalter: AMNESTY INTERNATIONAL Deutschland e. V., Bezirk Hannover, Fraunhofer Straße 15, 30163 Hannover, V.i.S.d.P. Fabian Kranert und Franziska Wolters, www.amnesty-hannover.de

Informationen und Kontakt: vivaelclima@amnesty-hannover.de, www.amnesty-hannover.de