Sie sind hier: Amnesty Hannover > Nachrichten

Pressemitteilung

Betr. Politaktivist aus Simbabwe entführt: Amnesty International Hannover fordert Aufklärung

Sehr geehrte Damen und Herren,

ab sofort kämpft die Amnesty International Gruppe für Presse-und Meinungsfreiheit aus Hannover für die Freilassung des verschleppten afrikanischen Polit-Aktivisten Itai Dzamara. Der Journalist Itai Dzamara leitet im afrikanischen Binnenstaat Simbabwe die Demokratie- und Protestbewegung OccupyAfricaUnity Square (OAUS). Anfang März 2015 rief er zu einer Massendemonstration gegen den Wirtschaftsverfall in Simbabwe auf, der durch die problematische Wirtschaftspolitik von Diktator Robert Mugawe verursacht wurde. Fünf Männer verschleppten ihn daraufhin. Seit dem 9.3.2015 fehlt von dem 38 Jahre alten Vater von zwei Kindern jegliche Spur. Zuvor hat die Polizei Itai Dzamara und Mitglieder der demokratischen Protestbewegung OAUS bereits mehrmals willkürlich verhaftet und misshandelt. Anhänger der Regierungspartei hatten sie dazu angestiftet.

„Amnesty International verlangt Aufklärung darüber, was mit Itai Dzamara geschehen ist und wo er sich aufhält“, erklärt Franziska Wolters, Sprecherin der Amnesty Gruppe für Presse-und Meinungsfreiheit Hannover. Sie fordert dazu auf, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen und vor Gericht zu stellen. Ihre MitstreiterInnen werden daher ab sofort Unterschriften in Hannover sammeln und diese an die Botschaft Simbabwes senden. Mit solchen Aktionen macht Amnesty International weltweit auf Menschenrechtsverletzungen aufmerksam. Hiervon sind 30% erfolgreich.
Simbawe hat die Aufmerksamkeit vieler Menschenrechtsorganisationen, da dort nicht nur Hunger, Arbeitslosigkeit, Energieknappheit und Binnenflucht weit verbreitet sind. Im Index der menschlichen Entwicklung der Vereinten Nationen nahm Simbabwe 2014 unter 188 Ländern den 155. Platz ein. Die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ setzt den Staat in ihrer 180 Länder umfassenden Rangliste der Pressefreiheit auf Platz 124. 

Mit freundlichem Gruß, Henning v. Hoerner

 

Amnesty International (AI) Hannover, Fraunhoferstr. 15, 30163 Hannover
Sprecher: Thomas Müßel T 0163-1445322. Presse: Henning v. Hoerner T 0511-692378

Zurück