Sie sind hier: Amnesty Hannover > Gruppen > Asylberatung > Herkunftsländer

Herkunftsländer

Amnesty International

Die deutsche Sektion von amnesty international bietet nach einer alphabetischen Länderliste Zugriff auf ihre deutschsprachigen Informationen: Länderkurzberichte, Papiere zu einzelnen Fällen und Themen, Artikel aus dem ai-Jahresbericht oder aus dem amnesty-Journal, Eilaktionen, Appelle oder anderes.

Alternativ kann auch die Suchfunktion[http://www2.amnesty.de](auf der Startseite links oben) genutzt werden. Hier kann aber nur ein einzelnes Wort eingegeben werden.
Mehr Länderinformationen sind auf der Seite des internationalen Sekretariats [www.amnesty.org] zu finden, allerdings in Englisch. Da es manchmal eine Weile dauert, bis Papiere in einer geprüften Übersetzung vorliegen, findet man hier unter Umständen Informationen, die auf der deutschen Seite noch nicht stehen.Es gibt aber eine gewisse Chance, solche Papiere doch in deutscher Fassung im Internet zu finden, allerdings in ungeprüfter Übersetzung. Wenn die amnesty-Koordinationsgruppe, die das entsprechende Land bearbeitet, eine Internet-Seite hat, dann könnte man dort fündig werden. Aber längst nicht alle englischen Dokumente werden ins Deutsche übersetzt

Informationsverbund Asyl e.V.

Unter [www.asyl.net]sind der Rubrik „Länderrechtsprechung und Materialien“ die Länderinformationen versammelt, die jeden Monat auch im Asylmagazin veröffentlicht werden. Die meisten Ländermaterialien werden in kurzen Absätzen zusammengefasst. Sie können in der Langfassung beim Informationsverbund Asyl e.V. bestellt werden.

Unter [www.asyl.net]sind der Rubrik „Länderrechtsprechung und Materialien“ die Länderinformationen versammelt, die jeden Monat auch im Asylmagazin veröffentlicht werden. Die meisten Ländermaterialien werden in kurzen Absätzen zusammengefasst. Sie können in der Langfassung beim Informationsverbund Asyl e.V. bestellt werden.
SFH

Die Schweizerische Flüchtlingshilfe gibt regelmäßig hervorragende Berichte über die Situation in den Herkunftsgebieten der Flüchtlinge heraus.

ecoi

Das European Countries of Origin Information Network [www.ecoi.net] bietet eine komfortable Suchmaschine sowie einen ebenfalls alphabetischen Zugriff nach Ländern. Hier sind die relevanten Papiere chronologisch abrufbar, außerdem sind hier bestimmte Gesetzestexte und Informationen zum Staatswesen zu finden. Für Asyl-Schwerpunktländer gibt es darüber hinaus auch thematische Zusammenstellungen.

UNHCR

Die Einschätzungen des UNHCR zur Gefährdung der Bevölkerung in den verschiedenen Ländern sind wichtige Quellen. Nur auf Französisch sind die "fiches pays"

Sonstige

Wichtige Informationen zur Lage der Menschenrechte in der Welt stehen unter anderem auch bei Human Rights Watch [http://www.hrw.org/german], Gesellschaft für bedrohte Völker [www.gfbv.de], US Department of State [....] oder Reporter ohne Grenzen [http://www.reporter-ohne-grenzen.de].

Karten zu den verschiedenen Ländern sind auf den Seiten der Vereinten Nationen einzusehen.

www.aufenthaltstitel.de bietet auch allgemeine Angaben zum politischen System, Geschichte, Sprachen, Bevölkerungsteile, Reisehinweise der Asyl-Herkunftsländer