Sie sind hier: Amnesty Hannover > Gruppen > Asylberatung > Asylrecht und -politik

Asylrecht und -politik

Niedersachsen

Flüchtlingsrat Niedersachsen
von Grundsätzlichem über Projekte und besondere Flüchtlingsgruppen bis hin zu Einzelfällen. Im Spiegel der Erklärungen des niedersächsischen Flüchtlingsrates sind die Eckpunkte der niedersächsischen Flüchtlingspolitik gut dokumentiert.
Unverzichtbare Übersicht des Flüchtlingsrates über die in Niedersachsen für Flüchtlinge anzuwendenden Erlasse.
Niedersächsisches Innenministerium
Hier findet man u.a. die Verordnung zur Härtefallkommission, die niedersächsische Verwaltungsvorschrift zum Aufenthaltsgesetz und ansonsten eine etwas unsystematische Ansammlung einiger Erlasse und Texte zu Themen, die dem Innenminister wichtig sind; systematischer ist die Sammlung des Flüchtlingsrates, s.o

Deutschland

amnesty international
ai-Positionspapiere zu Herausforderungen oder Missständen in der Asylpraxis, zu Gesetzentwürfen und zu asylrechtlichen Entwicklungen
Informationsverbund Asyl e.V.: Asylmagazin

www.asyl.net

Asylpolitik: Im streng systematisch aufgebauten Asylmagazin, das hier mit allen Nummern seit 1999 online einsehbar ist, lässt sich jeweils in den Kapiteln A (Editorial) und B (Nachrichten, gegliedert nach Bund / Länder / Europa) in einer hervorragenden knappen monatlichen Übersicht nachlesen, was in Politik, Rechtsetzung, Rechtsprechung und Rechtsanwendung im jeweiligen Monat für Flüchtlinge wichtig war.

Asylrecht: In den Kapiteln E und F (materielles und formelles Flüchtlingsrecht), G (Aufenthaltsrecht) wird ein ebenso gut gegliederter Überblick über Neuerungen in den Kernbereichen des Asyl- und Aufenthaltsrechts gegeben. In Kapitel C (Beratungspraxis) werden einzelne aktuelle Schwerpunkte rechtlich, aber anschaulich vertieft. Kapitel H, I und J vermitteln außerdem Aktuelles zu Abschiebungshaft, Flüchtlingssozialrecht und Staatsangehörigkeitsrecht.

Die Daten zum Asylrecht können auch thematisch gesucht werden, indem man auf der Startseite nicht „Asylmagazin“, sondern „Allgemeine Rechtsprechung“ anklickt, oder „Arbeitsmittel und Tipps“ und dann „Rechtsprechungsfokus“.
Man kann das Asylmagazin natürlich auch in Papier abonnieren.

Hilfestellungen für die Flüchtlingsberatung: Unter dem Stichwort „Arbeitsmittel und Tipps“auf der Startseite gibt es eine übersichtliche „Materialmappe“ von der Uni Oldenburg zu allen Aspekten der Flüchtlingsberatung, und - etwas versteckt weiter unter „Materialien von anderen“ eine Reihe von Schulungsmaterialien. Auf der Startseite unter „Termine“ ist eine gut gepflegte Übersicht über die Fortbildungsveranstaltungen der nächsten Zeit.

Pro Asyl

Auch Pro Asyl, der deutsche Zusammenschluss der Flüchtlingsräte und der im Flüchtlingsrecht engagierten Wohlfahrts- und Menschenrechtsverbände, gibt einen monatlichen Überblick über die Asylpolitik heraus, der hier in allen Ausgaben seit 1999 durchgeblättert werden kann.
In Asyl von A bis Z erläutert Pro Asyl die gängigen Begriffe von Asylpolitik und Asylrecht.


Gesetze: Pro Asyl bietet sämtliche Konventionen, Gesetze, und Verordnungen, die für die Flüchtlingsberatung von Bedeutung sein können, übersichtlich geordnet als Volltext-pdf-Versionen zum Nachschlagen an.
Das ist Service! Zusammen mit der Erlass-Datenbank des Flüchtlingsrats bleiben keine Wünsche offen.
Einen pointierten asylpolitischen Jahresrückblick bieten die Hefte zum Tag des Flüchtlings, die Pro Asyl jedes Jahr etwa im Juni herausbringt, und die hier auch online nachzulesen sind.

BAG Kirchenasyl
bietet Informationen, Aktuelles und auch für Niedersachsen eine Anaprechpartnerin

 

www.aufenthaltstitel.de bietet auch allgemeine Angaben zum politischen System, Geschichte, Sprachen, Bevölkerungsteile, Reisehinweise der Asyl-Herkunftsländer

 
   
   
 
www.aufenthaltstitel.de

Diese privat aus Göttingen gepflegte Seite bietet weit mehr, als der Name vermuten lässt: Komfortabler alfabetischer Zugang zu allen Rechtsnormen im Volltext - national, international (und für Niedersachsen!) , außerdem Erläuterungen zu alfabetisch sortierten Stichworten aus Ausländerrecht und -politik

www.abschiebungshaft.de

www.abschiebungshaft.de ist ein frei nutzbarer Internetkommentar der einschlägigen Rechtsvorschriften zur Abschiebehaft.

EU und international

amnesty international
(Die Seite ist in Englisch. In der Kopfzeile auf den Reiter "documents" und dann auf der linken Seite auf "Asylum and immigration" klicken.)
Veröffentlichungen des EU-Projekts von amnesty international zu Asylthemen in der EU-Außen- und Innenpolitik, in Richtlinien und Verträgen der EU.
ProAsyl

bietet ständig aktuelle Hinweise auf die Entwicklung der EU-Asylpolitik sowie eine umfassende Volltext-Datenbank der Richtlinien und Verordnungen der EU

ecre
European Council on Refugees and Exiles
Dieser "Flüchtlingsrat auf europäischer Ebene" bietet (in Englisch) seine Stellungnahmen zur Asylpolitik der EU, daneben aber auch Berichte seit 1999 zu jedem europäischen Land mit statistischen Angaben, Gesetzgebung und Rechtsprechung
Refugee Law Reader

Das ungarische Helsinki-Komitee hat ein Kompendium in englischer Sprache über das internationale Flüchtlingsrecht zusammengestellt, der z.B. auch einen Einblick in das Asylrecht der europäischen Staaten enthält - nicht tagesaktuell, aber detaillierter guter Überblick

Zeitschriften

Asyl-Info

ca. 40 Seiten, 10 mal pro Jahr, Hrsg. amnesty international,
geeignet für Asyl-Initiativen und alle, die an Zahlen, Fakten, Fortbildung und an der aktuellen politische Diskussion interessiert sind, mit Meldungen zur Asylpolitik in Deutschland, Europa und der Welt, ai-Materialien, Asylstatistiken und Seminarankündigungen

Asylmagazin

ca. 40 Seiten, 10 mal pro Jahr, Hrsg. Informationsverbung Asyl e.V.,
bietet den aktuellen nachschlagegerechten Profi-Überblick über Asylpolitik, Länderinformationen, Rechtsprechung und Literatur und ist darüber hinaus komplett im Internet [www.asyl.net] Asyl-Info und Asyl-Magazin sind zusammen für 62 € pro Jahr zu abonnieren.
Abo-Service: amnesty international, Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V., 53108 Bonn, Tel. 0228-98373-0, Fax 0228-630036, info@amnesty.de

ZAR

(Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik): ca. 30 Seiten, 10 mal pro Jahr, Hrsg. Nomos-Verlag. Juristisch-administratives Fachblatt, Einlage mit den internen Mitteilungen der AG Ausländer- und Asylrecht des Deutschen Anwaltvereins, mit verwaltungs-, verfassungs- und völkerrechtlichen Abhandlungen von Rechtswissenschaftlern, Richtern, Anwälten und aus der Ausländerverwaltung, Leitsätze der obergerichtlichen Rechtsprechung und Rezensionen der einschlägigen Fachliteratur
Jahresabonnement 125 €, Nomos Verlagsgesellschaft, Postfach 100310, 76484 Baden-Baden, Tel. 07221-2104-0, Fax: 07221-2104-27